European PT Cruiser Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Chat Galerie Nutzungsbedingungen Portal Zur Startseite

European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Group: Dodge Caliber » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Chrysler Group: Dodge Caliber
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.123
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry Roland,

dazu liegen mir aktuell keine Infos vor.

__________________

08.02.2006 14:31 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
GT-Roländer GT-Roländer ist männlich
Gold Cruiser


Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.302
Herkunft: Göppingen
Motor: 2,2 CRD
Ausstattung: StreetCruiser V
Farbe: Tangerine
EZ: 03/2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gerhard
Sorry Roland,

dazu liegen mir aktuell keine Infos vor.


Macht nix Gerhard, dafür habe ich es schon gefunden Augenzwinkern

Zitat:
Der Dodge Caliber ist ebenfalls das erste Kompaktfahrzeug der Chrysler Group mit elektromagnetisch gesteuertem Vierradantrieb mit variabler Drehmomentverteilung sowie ESP mit Traktionskontrolle (spätere Markteinführung).


Sag jetzt aber ja nicht "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" Augen rollen

Gruß
Roland
08.02.2006 18:10 GT-Roländer ist offline Beiträge von GT-Roländer suchen Nehmen Sie GT-Roländer in Ihre Freundesliste auf
stratus   Zeige stratus auf Karte stratus ist männlich
The Cruiser is my Life


images/avatars/avatar-15.gif

Dabei seit: 21.01.2001
Beiträge: 2.738
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dazu noch einen kleinen Link auf meine Homepage von 2001. Betrifft zwar den PT, denke mir aber das es dem Caliber auch so ergehen wird. http://members.chello.at/pt-cruiser/11_03_01.htm

__________________
*************************************
Wer ständig Kaffeepause macht, kann nicht alle Tassen im Schrank haben!
_____________________________________________________
08.02.2006 18:20 stratus ist offline E-Mail an stratus senden Beiträge von stratus suchen Nehmen Sie stratus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie stratus in Ihre Kontaktliste ein
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.123
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Augenzwinkern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi stratus,

beim 2007 Caliber wird es definitiv die Allradversion (AWD) geben.

Auf der US-Website von Dodge kann man sich den Presi für einen gut ausgestatteten Caliber R/T AWD ausrechnen, der als Basispreis $19,985 hat.

__________________

08.02.2006 18:48 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Preprivat   Zeige Preprivat auf Karte Preprivat ist männlich
Senior Cruiser


images/avatars/avatar-2447.jpg

Dabei seit: 30.11.2004
Beiträge: 195
Herkunft: Hamburg
Motor: 2,2 CRD
Ausstattung: Limited
Farbe: Black
EZ: 11/2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, nun gubt es endlich etwas "offizielles". In der Auto Zeitung, AUsgabe 4 vom 8.2.2006 findet sich ein erster Fahrbericht vom Caliber mit Fotos.
Danach ist der Allradantrieb für Deutschland noch nicht vorgesehen, wird aber in den USA erhältnich sein (??? Was soll das denn????)
Es sind wohl vier Motoren geplant:
1,8 l mit 15o PS
2,0 l mit 156 PS
und 2,4l mit 174 PS (diese Abstufung versthe wer will!)
Hinzu kommt der (veraltete) Pumpe/Düse 2,0 l TDI von VW mit 140 PS.
ESP wird beim Diesel Serie, bein den Benzinern optional sein (Hä?)
Preise stehen noch nicht fest. unglücklich
Interessant wird der SRT 4 werden. 2,4 l Vierzylinder, 300 PS und 350 NM sind doch recht erfreulich. Aber natürlich (wie sollte es auch anders sein) ist dieser Wagen auch nicht für Deutschland gedacht.
Also diese Art der etwas verschrobenen Modellpolitik kann man wohl nur als Konzern-Insider verstehen. Der Caliber soll zwar im Golf-Revier wildern, aber irgend einem Auto aus dem eigenen Konzern nicht weh tun. Schön. Aber was sollte mich dazu verleiten einen 1,8 l mit 150 PS zu kaufen, wenn ich den 2l mit 156 PS bekomme? Oder anders herum: Warum sollte ich den sicherlich nicht unbeachtlichen Mehrpreis des 2l für 6 PS mehr ausgeben?
Den Wagen mit den 2l Motoren der B-Klasse....das wäre der absolute Burner. Aber dann bleibt der Mercedes mit seinen Preisen ja in den "Regalen" stehen.
Na, man wird sehen, staunen, den Kopf schütteln und sich fragen, wer braucht dieses Auto mit den Motoren wirklich?
Glaubt man allen Ernstes damit im Golf Revier wildern zu können?
Wenn ich den 2l TDI fahren will, dann nehme ich doch lieber das Original.
Wie sieht man das im Forum? verwirrt

__________________
PreprivatAugenzwinkern

Cruising is my idea of heaven

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Preprivat: 08.02.2006 19:21.

08.02.2006 19:18 Preprivat ist offline E-Mail an Preprivat senden Beiträge von Preprivat suchen Nehmen Sie Preprivat in Ihre Freundesliste auf
MF Cruiser   Zeige MF Cruiser auf Karte MF Cruiser ist männlich
Mitgliedschaft beendet


images/avatars/avatar-4370.gif

Dabei seit: 05.05.2002
Beiträge: 1.047

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Preprivat
ob das mit dem 1,8l und dem 2,0l so stimmt kann ich nicht glauben, macht ja echt keinen Sinn.
Aber wieso ist der 2,0l TDI von VW veraltet? Den gibt es doch erst etwa 2 Jahre, oder?
Den kann man ordentlich chipen...170 PS sind da kein Problem.
Ich werde auf jeden Fall mal eine Probefahrt mit dem Diesel machen.
Mehr als Kopfschütteln und Nein sagen kann ich auch nicht....

Gruß
Martin

P.S. Allrad hätte ich auch mal gerne wieder, wobei es mir die letzten 4 Jahre nichts gebracht hätte.
08.02.2006 20:06 MF Cruiser ist offline Beiträge von MF Cruiser suchen Nehmen Sie MF Cruiser in Ihre Freundesliste auf
stratus   Zeige stratus auf Karte stratus ist männlich
The Cruiser is my Life


images/avatars/avatar-15.gif

Dabei seit: 21.01.2001
Beiträge: 2.738
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Starke Motoren(damit meine ich Motoren ab 120PS), haben in diesem Segment zumindest in Österreich kaum eine Chance. PT GT wurden z.B.hierzulande keine 20Stück verkauft.
Bei uns geht der Trend eindeutig zu weniger PS bei sämtlichen Herstellern. Viele bieten jetzt wieder 90PS Dieselversionen, die speziell für Österreich gedrosselt werden. Da Fahrzeuge mit über 100PS von der Erhaltung überproportional teuer werden.

Mein Beispiel: Wir sind von 120PS Diesel(PT) auf einen 84 PSígen Benziner umgestiegen. Allein Steuer mit Haftpflicht und Kaskokosten haben sich damit fast halbiert. Die 2 Minuten die wir damit auf 100km länger brauchen, haben wir auch gerade noch. smile

Es wird natürlich immer Leute geben, die nicht nach den Kosten entscheiden wollen(oder müßen). Aber die meisten werden dies in diesem Segment sicherlich tun.

__________________
*************************************
Wer ständig Kaffeepause macht, kann nicht alle Tassen im Schrank haben!
_____________________________________________________
08.02.2006 20:07 stratus ist offline E-Mail an stratus senden Beiträge von stratus suchen Nehmen Sie stratus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie stratus in Ihre Kontaktliste ein
GT-Roländer GT-Roländer ist männlich
Gold Cruiser


Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.302
Herkunft: Göppingen
Motor: 2,2 CRD
Ausstattung: StreetCruiser V
Farbe: Tangerine
EZ: 03/2007

RE: Chrysler Group: Dodge Caliber und Nitro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
beim 2007 Caliber wird es definitiv die Allradversion (AWD) geben.


Wahnsinn! und das zu dem Preis großes Grinsen

Ich habe mir gleich einmal meinen Caliber zusammengestellt:

2007 Caliber R/T AWD
Light Khaki oder Steel Blue Metallic
2,4 Liter mit Autostick
fast Vollausstattung mit Leder, Boston Akustic etc. etc.

und das für schlappe 21535,-- USD Freude


Steel Blue


Light Khaki

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von GT-Roländer: 08.02.2006 20:53.

08.02.2006 20:49 GT-Roländer ist offline Beiträge von GT-Roländer suchen Nehmen Sie GT-Roländer in Ihre Freundesliste auf
GT-Roländer GT-Roländer ist männlich
Gold Cruiser


Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.302
Herkunft: Göppingen
Motor: 2,2 CRD
Ausstattung: StreetCruiser V
Farbe: Tangerine
EZ: 03/2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn

Beim PT-Turbo sind das dann allein schon bei der Steuer Euro 1016,40 geschockt

Keine weiteren Fragen mehr euer Ehren Augen rollen

Da würde ich auch keinen PT-Turbo mehr fahren!

Gruß
Roland
09.02.2006 12:48 GT-Roländer ist offline Beiträge von GT-Roländer suchen Nehmen Sie GT-Roländer in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
cool Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...habe gerade noch was zum Thema gefunden:

Dodge Caliber SRT4: Pocket-Rocket

Der US-Autohersteller Dodge präsentiert auf der diesjährigen Chicago Auto Show eine sportliche Weiterentwicklung des 2003 eingeführten SRT4, von dem bereits mehr als 25.000 Exemplare verkauft wurden.

Mit dem 300 PS starken Caliber SRT4 will Dodge 2007 in der Klasse der sportlich Kompakten den Ton angeben. Eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in weniger als sechs Sekunden und 352 Nm Drehmoment sollen diese ehrgeizigen Ambitionen verwirklichen. Das Herzstück des Kompakt-Flitzers ist ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Turbo-Motor mit Sechsgangschaltung und Sperrdifferenzial.

Chryslers Street and Racing Technology (SRT) sorgt dabei für die sportlichen Ausstattungsfeatures, sowohl Außen als auch Innen. Den muskulösen Auftritt unterstützen Frontschürze, Schwellerleisten, Heckschürze und ein Dachspoiler mit integriertem Bremslicht. Über den gerasterten Dodge-Grill mit integriertem Emblem wird kühle Luft an die Bremsen geleitet. Eine Hutze auf der Motorhaube sorgt für zusätzliche Luftzufuhr in den Motorraum. Über ein paar integrierte Lüftungsschlitze kann warme Luft entweichen. Der Kompakt-Flitzer wird außerdem mit Sportsitzen, einem lederbezogenen Lenkrad sowie19 Zoll Aluminium-Rädern mit 225/45er Bereifung ausgestattet.

Darüber hinaus bietet der Fünftürer standardmäßig zahlreiche Sicherheitsfeatures, wie ABS und ESP, Bremsassistent und höhenverstellbare Sicherheitsgurte. Zum Serienstandard gehört auch ein Radio mit Mehrfach-CD-Wechsler, das optional auch durch ein Hochleistungs-Audiosystem mit 13 Lautsprechern und 322-Watt-Verstärker sowie 100-Watt Subwoofer ersetzt werden kann.

Quelle (ausser Bild): ams

...amerikanischer Bericht: http://www.mph-online.com/web/prtranslated/00513

Dateianhang:
jpg caliber_srt4.jpg (117 KB, 465 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
09.02.2006 14:09 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Preprivat   Zeige Preprivat auf Karte Preprivat ist männlich
Senior Cruiser


images/avatars/avatar-2447.jpg

Dabei seit: 30.11.2004
Beiträge: 195
Herkunft: Hamburg
Motor: 2,2 CRD
Ausstattung: Limited
Farbe: Black
EZ: 11/2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frage von MF-Cruiser:"Aber wieso ist der 2,0l TDI von VW veraltet? Den gibt es doch erst etwa 2 Jahre, oder?"
Mag sein, daß der Motor nicht älter ist, das weiß ich nicht genau. Entscheidend aber ist, daß die ganze Pumpe /Düse Technik störanfällig ist, ein schlechts Abgasverhalten hat und deshalb auch nur mit erheblichem technischen Aufwand mit einem Rußfilter versehen werden kann. Außerdem laufen die Motoren lauter und härter als die CRD´s.Pumpe/Düse war ein Hobby des Technik-Freaks Pieäch (oder wire der sich auch immer schreibt). Richtungweisend ist nun einmal die CDR-Technik, und noch haben wir die ja, und werden sie jedenfalls auch im PT 2006 behalten.

__________________
PreprivatAugenzwinkern

Cruising is my idea of heaven

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Preprivat: 09.02.2006 15:42.

09.02.2006 15:42 Preprivat ist offline E-Mail an Preprivat senden Beiträge von Preprivat suchen Nehmen Sie Preprivat in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
cool Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...hier die deutsche Pressemeldung von Dodge:

Leistung mit großem Kaliber: Mit 300 PS dominiert der neue Dodge Caliber SRT4 den Markt der sportlichen Kompakten

• Da qualmen die Reifen: 300 PS und 352 Nm Drehmoment im heißesten Kompakt-Schrägheck
• Sprint von 0-96 Kilometer pro Stunde in weniger als sechs Sekunden
• Leistung, die Maßstäbe setzt – zum besten Preis


Die Abteilung Street and Racing Technology (SRT) der Chrysler Group hebt ihre Reputation für ultimative Leistung auf ein neues Niveau – mit der Premiere des neuen, 223 kW (300 PS) starken Dodge Caliber SRT4 für das Modelljahr 2007 auf der Chicago Autoshow.

Die Formel des 4,4 Meter langen Dodge Caliber SRT4 beginnt mit dem Antrieb, der sich grundsätzlich mit vier Werten erklärt: 85, 125, 300 und 352. Die 85 kennzeichnet das Plus an Leistung im Vergleich zum Dodge SRT4-Vorgänger, was eine Literleistung von125 PS pro Liter und eine maximale Leistung von 300 PS bedeutet. Die letzte Zahl ist 352 und steht für 352 Nm Drehmoment, die die Reifen rauchen lassen und die SRT4-Besatzung in die Sitze presst. Die Maximal-Leistung liegt bei 6.000 U/min an und das maximale Drehmoment schon ab 2.000 U/min. Der fünftürige Dodge Caliber SRT4 ist dadurch gut für weniger als sechs Sekunden für den Sprint von 0-96 Kilometer pro Stunde.

Weil es nur eine Chance für den ersten Eindruck gibt, macht der neue Dodge Caliber SRT4 mit muskulösem Außenstyling gleich das meiste draus. Eine neue Frontschürze unterhalb des typischen Dodge-Fadenkreuz-Grills schließt funktionale Leistungsmerkmale ein wie Einlässe, die Kühlluft zu den Bremsen leiten, und einen breiten zentralen Einlass für den Luftdurchfluß zum Kühler. Neben den Bremsen-Kühllufteinläßen finden die Nebelscheinwerfer ihren Platz. Eine Hutze auf der Motorhaube des Dodge Caliber SRT4 leitet Kühlluft in den Motorraum und zu zwei Wärmetauschern.

Die Heckschürze setzt den muskulösen, funktionalen Charakter der SRT-Fahrzeuge mit unteren vertikalen Streben fort, die den Unterboden-Luftstrom nach hinten ableiten und damit zu mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten beitragen. Ein einzelnes, dafür aber mit 89 Millimeter Durchmesser umso eindrucksvolleres Auspuff-Endrohr tritt auf der rechten Seite der Heckschürze aus.

Ein integrierter Spoiler oberhalb der Heckscheibe trägt zusätzlich zur aerodynamischen Effizienz bei. Dieser Spoiler, der um fast 60 Prozent größer ist als der im Standard-Dodge Caliber, ist für eine weichere Strömung und die Erzeugung von Abtriebskraft konzipiert.

Im Innenraum des fünftürigen Dodge Caliber SRT4 ist eine neue Interpretation des traditionellen SRT-Themas ausgeführt. Typische SRT-Merkmale sind zum Beispiel Sportsitze mit betonterer Polsterung und Stoff-Einsätzen sowie ein Lederlenkrad mit ‘Carbonfaser’-Muster im oberen Bereich. Die Sitze, das Lenkrad und die Leder-Schalthebelmanschette zeigen kontrastierende Nähte. Ebenfalls dem Caliber SRT4 vorbehalten ist ein ‘Aluminiumsilber’-Finish auf dem Instrumentenbrett und der Schalthebelkulisse und helle Aluminum-Pedale mit Gumminoppen für sicheren Halt.

Ebenso komplett ist die Sicherheits-Ausstattung des Dodge Caliber SRT4. Dazu zählen unter anderem mehrstufige Airbags, ABS, ESP, Brake Assist, aufblasbare Kniepolster, elektrisch einstellbare Pedale, SmartBeam® Scheinwerfer, seitliche Airbag-Vorhänge, sowie Reifendruck-Kontrolle.

Mit einem U.S.-Marktanteil von etwa sieben Prozent ist Dodge die bestverkaufte Marke der Chrysler Group und die fünftgrößte Marke auf dem U.S. Automobilmarkt. In 2005 verkaufte Dodge mehr als 1,1 Millionen Fahrzeuge. In 2006 wird Dodge wichtige europäische Volumensegmente besetzen.

Dateianhang:
jpg caliber_srt4.jpg (22 KB, 404 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
10.02.2006 12:55 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...eine Meldung aus der Schweiz:

Dodge Caliber

Comeback als Preisbrecher

40 Jahre lang war Dodge auf dem europäischen Markt nicht mehr präsent. Jetzt fahren die Amerikaner mit dem Caliber grobes Geschütz auf. Vor allem beim Preis.


Die Botschaft aus den USA ist unmissverständlich. Und gilt für ganz Europa. «Wir bieten mit dem Dodge Caliber den preiswertesten Fünftürer mit 150 PS im CSegment an», sagt Benny Oeyen, Generaldirektor von Chrysler, Jeep und Dodge in der Schweiz. «Und mit 140 PS die günstigste Dieselversion dazu. Natürlich serienmässig mit Partikelfilter.» Das sind schlagende Argumente in einer Klasse, die sich in einem hart umkämpften (Volumen-)Markt mit noch ausgefeilteren Raumkonzepten, mit noch mehr familienfreundlicher Sportlichkeit und noch trendigeren Ausstattungsdetails zu überbieten sucht. Darauf lässt sich Dodge bei seinem Europa-Comeback nach fast 40 Jahren (in der Schweiz war der Valiant das bislang letzte Modell) gar nicht erst ein. Nicht überbieten, wo es eh immer schwieriger wird, ist die Devise, sondern dort unterbieten, wo es der Kunde am eindrücklichsten spürt. Und die Konkurrenz erst recht. Beim Preis.

Den Caliber gibts ab 21 950 Franken

Beispiele gefällig? Der 1.6-Liter-FSI-Golf kommt im Vergleich mit der Basis-Version des Caliber (1.8 Liter Benziner mit 150 PS) 21 Prozent teurer zu stehen, der 2.0 FSI sogar 30 Prozent. Noch eindrücklicher fällt die Differenz zum Peugeot 307 (1.6 Liter 16V) aus – 35 Prozent Differenz! Tatsächlich gibt es den Caliber schon ab 21 950 Franken. Das ist im C-Segment, das sich bezüglich Volumen, Ausstattung und Motorisierung immer mehr der Mittelklasse annähert, ein rekordverdächtiger Preis. Oder anders herum: Die Amerikaner stellen mit dem neuen Dodge sehr viel Auto für erstaunlich wenig Geld auf die Strasse.

Darf nicht fehlen: Fadenkreuzgrill

Und das ist er, der neue amerikanische Preisbrecher. Ein geräumiger Fünftürer mit grosser Heckklappe, viel Kopf- und Beinfreiheit auch für die Passagiere im Fond, 525 Liter Kofferraum-Volumen, das sich bei umgeklappter Rückbank auf 1360 Liter vergrössern lässt. Optisch eine durchaus gelungene Mischung aus sportlicher Limousine mit markentypischem Fadenkreuzgrill und Kompakt-Van mit coupéhaft abfallendem Heck. Ein Auto, das sich ganz im Sinne seiner Erfinder (und des American way of life) im Alltag ebenso bewähren soll, wie es am Wochenende Spass zu vermitteln hat: Mit einem ausklappbaren Party-Lautsprecher in der Heckklappe, einem Mini-Kühlschrank für die Verpflegung im Handschuhfach oder mit illuminierten Getränkehaltern auf der Mittelkonsole. Das sind Innovationen, wenn auch im Kleinen, die sich sehen lassen. Etwas weniger innovativ zeigt sich der Dodge-Rückkehrer im technischen Bereich. Für die gemeinsam mit Mitsubishi entwickelte Plattform haben bisher erst die Amerikaner eine Verwendung gefunden, bei den Japanern steht eine solche noch aus.

Eher bescheiden geben sich auch die beiden Benzin-Aggregate, wobei der Zweiliter dank stufenlosem CVT-Automatikgetriebe etwas zügiger vorankommt als die 1.8-Liter-Version, welche die 100-km/h-Marke erst nach 12,8 Sekunden erreicht und den Lenker – insbesondere auf einer kurvenreichen Stecke wie im hügeligen Hinterland der Balearen-Insel Ibiza – höchstens der Aussentemperatur wegen ins Schwitzen bringt. Da entspricht der 2.0-Liter-Turbodiesel dem Outfit des Caliber doch weit mehr. Weil sich im gesamten Konzern von DaimlerChrysler kein passendes Aggregat finden liess, behalf man sich bei Volkswagen. Kein schlechter Griff – und erst noch ein kostensparender. Mit dem maximalen Drehmoment von 310 Newtonmetern zeigt sich das Aggregat auch im 1425 Kilogramm schweren Caliber CRD durchaus antrittsfreudig. Ein weiteres Plus: Nur die Dieselversion, schon ab Werk in Chicago mit Partikelfilter ausgerüstet, verfügt über ein Sechsganggetriebe. Und über ESP. Bei beiden Benzinern fehlt dieses sicherheitsrelevante System, was schlicht unverständlich ist.

Doch Dodge-Schweiz-Chef Benny Oeyen beruhigt: «Ab Herbst werden bei uns auch der 1.8-und der 2.0-Liter-Caliber über ESP verfügen.» Ausgeliefert werden die ersten Dodge Caliber in der Schweiz aber schon im Juli.

Steckbrief

Marke/Modell: Dodge Caliber, fünftürige Limousine mit maximal fünf Plätzen.
Motoren/Leistung: Benziner 1.8- und 2.0-Liter mit 150/159 PS. Turbo-Diesel mit 140 PS.
Antrieb: Vorderrad. 5-Gang-Schaltgetriebe oder stufenlose 5-Gang-Automatik bei den Benzinern; 6-Gang-Automatik beim Diesel.
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 9,2 bis 12,8 Sekunden. Spitze 170 bis 196 km/h.
Verbrauch: Zwischen 7,9 Liter (Diesel) und 10,1 Liter. Schadstoff-Ausstoss zwischen 161 und 192 µg/km.
Preis: Zwischen 21 950 und 30 950 Franken.
Informationen: www.dodge-swiss.ch

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
02.05.2006 09:11 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und noch eine Meldung aus der Schweiz:

Preiswerter US-Newcomer

Dodge Caliber Kompakter Fünftürer als neuer Konkurrent in der Golf-Klasse

Die in Europa wieder zu belebende Marke Dodge präsentiert sich ab Juli mit dem Caliber, einer gekonnt in Form und Funktion gebrachten Mischung aus sportlicher Schräghecklimousine und Van. In Bezug auf Leistung und Preis prescht der Amerikaner souverän an der Konkurrenz vorbei.


Im hart umkämpften Segment der Kompaktwagen (VW Golf, Peugeot 307, Mazda 3, Seat Leon, Ford Focus usw.) wird ein neuer Mitbewerber auftauchen, der zwar kaum dem Branchenleader Golf das Fürchten lehren wird. Doch der übrigen Konkurrenz, dank aggressiver Preispolitik, an den Karren fahren könnte.

Die völlig neue Plattform werden auch weitere Dodge-Modelle nutzen. Den 1,8-Liter-Weltmotor (150 PS) entwickelte man zusammen mit Mitsubishi und Hyundai, ebenso das Zweiliteraggregat mit 156 PS. Und den serienmässig mit Russpartikelfilter bestückten 2-Liter-Turbodiesel mit bei VW auslaufender Pumpe-Düse-Technik (140 PS) erwarb die Chrysler-Tochter aus dem Volkswagen-Regal. Wem dies alles als zu schlapp erscheint, den vertröstet Dodge auf den Herbst. Dann bietet sich der Caliber mit einem 2,4-Liter-Vierzylinder an, der 173 PS auf die Vorderräder leitet.

Preiswerter Einstieg

Getriebetechnisch bietet Dodge gleich drei Varianten an: manuell zu sortierende fünf Gänge für das Einstiegsmodell (ab 21 950 Franken), ein stufenloses CVT-Getriebe für den 2-Liter-Benziner (ab 26 450 Franken) und ein manuelles Sechsganggetriebe für den 2-Liter-Diesel (ab 27 950 Franken). Der serienmässige Ausrüstungsstandard darf sich in den Versionen, S, SE und SXT durchaus sehen lassen. Zu bemängeln ist lediglich, dass vorderhand nur der Selbstzünder mit einem ESP angeboten wird. Anlass zur Kritik gab zudem der Verarbeitungsstandard. Doch versicherte man uns, dass es sich bei den Testwagen noch um Vorserienmodelle handle.

Raffinierte Details

Kantig, mit hoher Gürtellinie und nicht eben üppiger Verglasung fährt der Caliber vor. Etwas gewöhnungsbedürftig die seitliche Fenstergeometrie mit dem zusammengestauchten Lichteinfall vor der C-Säule. Weit aufschwingend die fünfte Tür, hinter welcher sich ein Stauraumangebot zwischen 524 und 1340 Litern auftut - je nach Stellung der teilbaren Rücksitzbank. Pfiffig die Detaillösungen im Innenraum. Mit einer Innenraumleuchte, die wieder aufladbar auch als Taschenlampe zu gebrauchen ist. Mit einem Getränkekühler im Handschuhfach, welcher dank profilierter Einlage Flaschen oder Dosen fixiert. Oder mit allerdings optionalem Soundsystem, bei welchem eine Lautsprechereinheit aus der geöffneten Heckklappe ausgeklinkt werden kann.

Durchweg europäisch

Recht gut bedient ist man mit allen Motorvarianten, wobei der VW-Diesel nicht den leisesten, aber dafür den insgesamt besten Eindruck hinterliess. Das Fahrwerk wurde für den europäischen Gusto deutlich härter als bei der amerikanischen Version abgestimmt. Und weil auch der Treibstoffverbrauch keinesfalls die Segmentnormen sprengt, kann zusammenfassend gesagt werden, dass der aus amerikanischer Produktion stammende Caliber den Geschmack der Europäer trifft. Und das ist - auch angesichts des günstigen Preises - schon eine ganze Menge.

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
06.05.2006 13:10 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dodge Caliber: Die Preise

Wenn der Dodge Caliber am 10. Juni zu den Händlern rollt, müssen sich Kunden auf Preise ab 14.990 Euro für den 1,8-Liter-Benziner mit 150 PS einstellen.

Den Caliber mit dem von VW stammenden Zweiliter-Turbodiesel und 140 PS kostet ab 17.590 Euro. Einen Partikelfilter soll es gegen rund 750 Euro Aufpreis geben.

Als dritter Antrieb zum Verkaufsstart steht ein zwei Liter großer Benziner mit 156 PS, der mit einer stufenlosen Automatik geliefert wird, bereit.

Im letzten Quartal soll es zudem einen 2,4-Liter-Benziner geben, der für das kommende Jahr auch als Sportversion SRT4 angekündigt ist.

Zur Serienausstattung zählen unter anderem vier Airbags, ABS, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung und elektrisch einstellbare Außenspiegel. ESP ist zwar ebenfalls Standard, für die Benziner aber erst zwei Monate nach Markteinführung lieferbar. In den gehobenen Modellvarianten oder gegen Aufpreis bekommt der Caliber neben Klimaanlage, Tempomat und Ledersitzen auch Extras wie von innen beleuchtete Becherhalter, Lautsprecher in der Heckklappe, eine Minibar im Handschuhfach oder eine in den Dachhimmel integrierte Taschenlampe.

Quelle: ams

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
09.05.2006 20:38 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Lampe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu

Zum Caliber sendet das Schweizer Fernsehen SF2 in Motorshow:

Fahrvorstellung: Der Dodge Caliber macht Jagd auf die Golf-Klasse

Erstausstrahlung:
Sonntag, 14. Mai 2006, 21.00 Uhr, SF2
Zweitausstrahlung:
Sonntag, 21. Mai 2006, 19.00 Uhr, SF2

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
11.05.2006 13:00 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mr. Cruiser
Zum Caliber sendet das Schweizer Fernsehen SF2 in Motorshow: ...

Hier das Movie: Caliber

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
23.05.2006 13:53 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler Österreich setzt auf eBay - "Caliber"-Verkauf zuerst im Netz

Marke Dodge will Massenmarkt in Österreich erobern

Der US-Autokonzern Chrysler geht mit seiner Tochter Dodge neue Vermarktungswege in Österreich. Die ersten fünf neuen Dodge "Caliber" werden ab Sonntag (29. Mai, 12 Uhr) zum Rufpreis von 1 Euro über die Internetplattform eBay versteigert.

"Al Bundy"

Dodge, hierzulande bekannt als Hersteller des Supersportwagen Viper und als fahrbarer Untersatz für "Al Bundy", Star der US-Serie "Eine schrecklich nette Familie", wird damit in Österreich großflächig neu vertreten sein. "Mit dem neuen Modell 'Caliber' will Dodge Europa und auch den österreichischen Massenmarkt erobern", hieß es am Mittwoch in einer Aussendung.

Quelle: der standard

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
25.05.2006 14:31 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Wupper-Cruiser   Zeige Wupper-Cruiser auf Karte Wupper-Cruiser ist männlich
Bronze Cruiser


images/avatars/avatar-1900.jpg

Dabei seit: 16.05.2005
Beiträge: 544
Herkunft: Wuppertal
Motor: 2,4 l
Ausstattung: Cabriolet
Farbe: Bright Silver
EZ: 07/04

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In dem Film kann man das Handschuhfach sehr gut sehen. Nach unten gekühlt und nach oben seperat aufklappbar.

Hat der keinen Beifahrerairbag?? Auf der Dodge-Homepage steht nix zu Sicherheit.

__________________
Keep Cruisin'!

Wupper-Cruiser
Auto
25.05.2006 14:49 Wupper-Cruiser ist offline E-Mail an Wupper-Cruiser senden Beiträge von Wupper-Cruiser suchen Nehmen Sie Wupper-Cruiser in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Wupper-Cruiser: mlehr177
stratus   Zeige stratus auf Karte stratus ist männlich
The Cruiser is my Life


images/avatars/avatar-15.gif

Dabei seit: 21.01.2001
Beiträge: 2.738
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beifahrerairbag hat er. Am Donnerstag kann ich mehr erzählen. Bin nächste Woche Di+Mi auf Ibiza den Caliber testen! großes Grinsen

__________________
*************************************
Wer ständig Kaffeepause macht, kann nicht alle Tassen im Schrank haben!
_____________________________________________________
25.05.2006 17:57 stratus ist offline E-Mail an stratus senden Beiträge von stratus suchen Nehmen Sie stratus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie stratus in Ihre Kontaktliste ein
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Group: Dodge Caliber

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH